Alle Beiträge von ariane

H-Wurf Tagebuch 29. März 2020

Unser H-Wurf wird morgen 9 Wochen alt!

Nachdem die ersten Fünf letztes Wochenende ausgezogen sind, haben gestern Heimdall und heute Hermann ihre Köfferchen geschnappt. Nun sind nur noch Harvey, Halldor und Hilde bei uns.

Für Halldor haben wir bereits liebe Menschen gefunden, die ihn hoffentlich bald abholen können. Harvey und Hilde sind noch auf der Suche. Aber wir sind optimistisch und denken, dass auch dies nur noch eine Frage der Zeit ist.

Saupacker vom Warliner Rudel
Die Familie ist klein geworden!

H-Wurf Tagebuch 22. März 2020

Corona macht uns wahnsinnig!

Unsere ganze Planung wurde durcheinander gebracht und wir mussten umsortierten. Die Rede von Frau Merkel brachte den Anstoß. Danach sprachen alle Anzeichen für ein Ausgangsverbot. Also hieß es ran ans Telefon und organisieren.
Termin mit dem Tierarzt auf Freitag früh vorverlegt. Alle Käufer kontaktiert und die Abholung über das Wochenende verplant. Auf die Schnelle die Taschen gepackt und die Unterlagen vorbereitet.

Am Freitag früh um fünf ging es dann auch los. Welpen baden, krallen schneiden, wiegen und Wurmkur geben. Kurz vor acht kam unser Tierarzt und war wie immer von unseren Hunden begeistert. Allesamt wurden geimpft, auch der Kater, und die Welpen bekamen ihren Chip und wurden gründlich untersucht. Danach wieder die Unterlagen sortieren und vervollständigen. Zwischendurch mussten wir noch arbeiten.

Am Freitag Abend zogen die ersten Beiden aus. Heinrich und Heidi. Samstag früh hieß es dann wieder früh raus zum putzen, aufräumen und schnell frühstücken. Danach zogen Horus und Helga aus. Und heute früh haben wir uns von Holly verabschiedet.

Nun sind noch Harvey, Halldor, Hermann, Heimdall und Hilde bei uns und alle suchen weiterhin ihre zukünftigen Familien/Rudel mit liebevollem Familienanschluss und großer Kuschelcouch.
Sollte das Ausgangsverbot kommen, ist ein Auszug der Welpen in der Zeit wohl nicht möglich.

H-Wurf Tagebuch 15. März 2020

Was für ein Wochenende,

wir sind total müde und kaputt. Wir haben das ganze Wochenende damit verbracht das Chaos in unserem Vorgarten zu beseitigen. Mit Stolz können wir aber sagen, dass wir Einiges geschafft haben. Nun heißt es Daumendrücken und hoffen, dass unser Dach ganz schnell repariert wird. Hoffentlich macht uns Corona da keinen Strich durch die Rechnung.

Saupacker vom Warliner Rudel
Im Garten rumtoben ist das Größte.

Nun zu unseren Babys. Sie sind jeden Tag Draußen und üben fleißig das Lösen auf der Wiese, sie werden jeden Tag schwerer und größer und sie machen ordentlich Stimmung in ihrem Außenbereich. Nichts ist sicher vor ihnen. Olga genießt die längeren Auszeiten und erholt sich. Trotzdem hat sie immer ein Auge und ein Ohr in Richtung ihrer Welpen. Finley ist extrem entspannt mit den Kleinen. Und geht ihm einer zu sehr auf die Nerven, geht er einfach weg und lässt den Zwerg stehen.

Saupacker vom Warliner Rudel
Bald ist endlich Frühling

Nur noch eine Woche und dann ist es bereits soweit und unser H-Wurf wird abgenommen, geimpft, gechippt und alle bekommen ihren EU-Heimtierausweis. Die Zeit ist mal wieder wie im Flug vergangen.

H-Wurf Tagebuch 8. März 2020

Fast sechs Wochen alt!

Unser H-Wurf entwickelt sich fantastisch. Ihre Speisekarte wird Stück für Stück abwechslungsreicher. Sie kennen nun neben Trockenfutter auch Rind am Stück, Hühnchen, Nudeln und trockenes Brot. Sie knacken nach und nach die 5-Kilo-Marke und morgen gibt es die dritte Wurmkur.

Die Babys lieben ihre Abenteuer draußen an der frischen Luft. Sogar Papa Finley verbrachte bereits einige Minuten mit ihnen. Er war sehr vorsichtig mit den Kleinen. Finley ist der beste Papa der Welt.
Auch dieses Wochenende bekam unser H-Wurf wieder Besuch. Kinder waren ebenfalls dabei. Das war super für die Babys, weil wir selbst leider keine Kinder haben.

Morgen in zwei Wochen kommt unser Tierarzt und wird den H-Wurf untersuchen, Impfen und sie bekommen ihren Chip mit dem EU-Heimtierausweis. Wie die Zeit schon wieder rennt.

H-Wurf Tagebuch 1. März 2020

Fast 5 Wochen alt!

Wir hatten wieder Besuch und die Kleinen haben sich von ihrer besten Seite gezeigt. Sie haben es einfach verpennt.

Horus vom Warliner Rudel
Eine Runde abhängen!

Aber ansonsten machen sie bereits ordentlich Alarm und unser Super-Mob ist im Dauereinsatz. Selbst Olga ist froh, wenn die kleinen Schmutznasen endlich mal eingeschlafen sind. Gestern durften sie das erste Mal nach Draußen an die frische Luft. Sie haben es genossen und hatten ordentlich Spaß. Alles wurde erkundet. Sogar den Tunnel fanden sie spannend. Olga hatte alle Pfoten voll zu tun, um ihre Babys zusammenzuhalten.

Saupacker vom Warliner Rudel
Die frische Luft tat sehr gut.

Unser H-Wurf entwickelt sich wirklich prächtig und wir genießen jede freie Minute mit ihnen.

H-Wurf Tagebuch 23. Februar 2020

Fast vier Wochen alt!

Wir feiern sozusagen Halbzeit. In vier Wochen werden die Kleinen geimpft, erhalten ihren Chip mit dem EU-Heimtierausweis und unser H-Wurf wird abgenommen. Danach werden bereits die ersten Babys ihre Täschchen schnappen und ausziehen.
Bis dahin vergehen aber noch einige Wochen mit vielen kleinen Abenteuern. In dieser Woche gab es bereits die ersten Besucher, um dem H-Wurf Löcher ins Fell zu kraulen. Die Kleinen genießen die Aufmerksamkeit, auch wenn sie dabei ständig einschlafen. Aber so ist es eben. Babys brauchen ihren Schlaf.

Harvey vom Warliner Rudel
Harvey die kleine Schlafmütze!

Morgen bekommen sie ihre zweite Wurmkur, sie lieben ihre regelmäßigen Mahlzeiten, knabbern sogar schon ein wenig am Trockenfutter rum und im Welpenbereich ist nichts mehr sicher vor ihnen.

H-Wurf Tagebuch 16. Februar 2020

Und schwups 3 Wochen rum!

Die Babys sind der Hammer! Sie wachsen wie verrückt und knacken nun nach und nach die 1,5 Kilo Marke. Ihre erste Wurmkur am Montag haben sie super überstanden und so langsam bekommt Olga Probleme sich entspannt bei ihnen hinzulegen, denn jedes Mal, wenn sie das tut, überrennen sie die Babys förmlich. Da bekommt auch eine erfahrene Mutter wie sie leichte Panik.

Die Wurfbox ist nun wirklich langsam zu klein, sodass wir die Kleinen ab und an rausnehmen und auf Entdeckungstour durch den Welpenbereich schicken.

Bei allen sind die Augen geöffnet, auch Geräusche nehmen sie nun langsam wahr und nach und nach brechen die Zähnchen durch. Ihre zusätzlichen Mahlzeiten, neben der leckeren Milch aus Mama´s Milchbar, sorgen für ordentliches Geschmatze, Gegatsche und extrem dicke Bäuche. Die Kleinen stopfen sich mit dem leckeren Brei aus Rinderhack und Ziegenmilch so voll, dass danach einige von Ihnen wegen Bauchweh rumjammern. Das gibt sich aber meist recht schnell und die Kleinen schlafen dann mindestens 4 Stunden durch.

Am Tag dürfen sich die H-Wurf-Quietschies in ihrem Welpenbereich frei bewegen und zum Abend geht es dann zurück in die Kuschelige Wurfbox. Einige von ihnen nutzen dies, um das Bettchen zum Lösen zu verlassen. Niemand schläft gerne in der eigenen Pipi. Problematisch ist das Zurückkehren, denn das Bettchen erreicht man nur nach einer kleinen Kletterpartie.

Kurz gesagt, es läuft alles bestens. Die Babys entwickeln sich prächtig. Ab Dienstag ist die Quarantäne beendet und sie dürfen endlich Besuch empfangen.

H-Wurf Tagebuch 9. Februar 2020

Und schon wieder zwei Wochen rum!

Schon ist wieder Sonntag und die Babys sind fast zwei Wochen alt. Sie öffnen nun nach und nach die Augen, üben sich fleißig im Laufen und morgen gibt es die erste Wurmkur.

Noch ist es recht ruhig im Welpenbereich, aber das ist nur noch eine Frage der Zeit. Sind bei allen die Äuglein geöffnet, dann wird ihnen ihre Wurfbox zu klein und sie machen ihre ersten vorsichtigen Entdeckungstouren.

Wenn nun auch nach und nach die Zähnchen durchstoßen, gibt es bald den ersten Brei. Auf die Sauerei freuen wir uns jetzt schon.

H-Wurf Tagebuch 2. Februar 2020

Fast eine Woche alt!

Dieser Tagebucheintrag fällt recht kurz aus, denn bisher gibt es nicht viel Neues. Die Kleinen genießen ihre langen Mahlzeiten an der Milchbar und nehmen ordentlich zu.

Saupacker vom Warliner Rudel
So ein schönes Leben!

Olga putzt wie eine Verrückte hinter den Kleinen her, nimmt sich aber auch ab und an eine Auszeit und lässt die kleinen Quietschies in der Wurfbox in Ruhe schlafen. Sofern sich eines der Babys aber meldet, ist sie sofort zur Stelle und schaut nach dem Rechten.

Es ist so schön zu beobachten. Olga geht in ihrer Mutterrolle völlig auf und die Milchbar ist rund um die Uhr geöffnet. Der perfekte Start in ein hoffentlich langes und glückliches Hundeleben.

Saupacker vom Warliner Rudel
Die beste Hundemutter der Welt.